02

Logha Rinpoche

Logha Lodrö Gyaltsen Rinpoche wurde in Kham, das heute zur westchinesischen Provinz Sichuan gehört, geboren und als Wiedergeburt des gelehrten Meditationsmeister (tib.: Khenpo) Leksche Dschorden aus dem Kloster Kathok erkannt. Seine Hauptlehrer waren der große Khenpo Gyaltsen Öser Rinpoche (Kathok Kloster), der früher ein Schüler von Khenpo Leksche Dschorden gewesen war, und Arik Rinpoche, ein Meister der großen Vollendung (Mahasandhi).
Als junger Mönch übernahm er die Verantwortung das Kloster Kathok wieder zu einem Zentrum zu machen für das es einst berühmt gewesen war: das erste Nyingmapa Kloster in Kham, dessen gelehrte Meditationsmeister die Lehre des Buddha in alle Himmelsrichtungen verbreiteten.
Durch seine Aktivitäten bekommt das Kloster Kathok nun eine neue Versammlungshalle, in der zukünftig Tibeter, Chinesen und aus dem Ausland angereiste Freunde gemeinsam Belehrungen und Einweihungen in der berühmten Vajrayana Tradition Kathoks erhalten werden.
Seit ein paar Jahren bereist Logha Rinpoche auch das Ausland und gibt Einweihungen und Belehrungen.